Über uns

Über uns

„DENEN ZU HELFEN, DIE SICH NICHT SELBST HELFEN KÖNNEN IST MEIN GRÖSSTES ANLIEGEN.“

                                                                                 Joel MacCollam,  Gründer

Dieser Grundgedanke begleitete Joel MacCollam - einen Pastor in den USA - seit mehr als 30 Jahren. CHF – Hoffnung für Kinder wurde von ihm unter dem Namen A CHILD‘S HOPE FUND in den USA gegründet. Seine Vision ist es insbesondere Kindern und deren Familien zu helfen. Kinder, die in Armut leben, unter Krankheiten leiden, verfolgt werden oder Opfer eines Unglücks - z.B. Naturkatastrophen - geworden sind. Im letzten Jahr konnten durch Hoffnung für Kinder über 8,2 Millionen Euro in Form von praktischer Hilfe an Kinder und deren Familien zur Verfügung gestellt werden.

Wir arbeiten eng mit den Schwesterorganisationen in den USA (A Child's Hope Fund, Hong Kong (Children's Hope Fund, www.chf-hk.org) und den Niederlanden (Kinder Kanker Genezing, www.kinderkankergenezing.nl) zusammen. 


+++ Im Mai 2017 verstarb unser Gründer Pastor Joel MacCollam nach langer Krankheit. Unsere Geschäftsführerin Frau Kristy Scott wird sein Erbe, den Ärmsten der Armen zu helfen, in seinem Namen weiterführen.
   

Unser Leitbild:

CHF-Hoffnung für Kinder gibt Kindern und deren Familien in Notsituationen Halt, Hoffnung und eine Basis für eine bessere Zukunft. Dies, in dem die Organisation alle dazu benötigten Mittel bereitstellt und so die Fürsorge und das Wohlergehen gewährleistet. Unsere Unterstützung umfasst dabei die materielle, emotionale, spirituelle und intellektuelle Hilfe für Kinder, deren Familien, bzw. lokale Hilfsorganisationen.

Unsere Förderung im Überblick

Unsere Organisation stärkt lokale Hilfseinrichtungen, Krankenhäuser und Kirchen, um Notsituationen zu beheben und langfristige Lösungen für Probleme zu entwickeln. Unsere Hilfsgüter umfassen u.a. Nahrungsmittel, Medikamente, medizinische und sanitäre Verbrauchsgüter und Lehrmittel. Auch werden Projekte, wie z.B. der Bau einer Schule, mit finanziellen Mitteln unterstützt. Mit Hilfe von Spenden für Hoffnung für Kinder konnten wir letztes Jahr u.a. folgendes bewirken:

• 70.000 Kinder in Malawi, Südsudan, Kongo, Simbabwe, Südafrika, Mosambik und Haiti wurden mit lebensrettenden Nahrungsmitteln versorgt.
• Verschiffung von Medikamenten und medizinischen Verbrauchsgütern im Wert von 5,5 Mio. Euro nach Afrika und Latein Amerika.
• Versorgung von Ebola Patienten in Liberia mit Nothilfe und sanitären Hilfsgütern.
• Installation von Frischwassertanks in 5 Dörfern in Kenias Dürreregion für über 9375 Menschen.
• Bereitstellung von Nahrung, Kleidung und Haushaltsbedarf für Flüchtlinge in Ghana.

Vision, Fokus, Hilfe

  • Unsere Vision ist es, denen zu helfen, die sich nicht selbst helfen können. Uns geht es dabei insbesondere um Kinder und deren Familien, die in Armut leben, unter Krankheiten leiden, verfolgt werden oder Opfer eines Unglücks - z.B. Naturkatastrophen - geworden sind.
  • Unser Fokus gilt Kindern und deren Familien, denen wir durch unsere Unterstützung ein besseres Leben ermöglichen wollen. Wir versuchen kleineren Gemeinschaften (embraceable communities ™) zu helfen, die wir - bildlich gesprochen - umarmen können und bei denen wir eine merkliche Verbesserung bewirken können. Dies steht im Gegensatz zur Unterstützung enorm großer Projekte, bei denen die Gefahr bestünde, dass unsere Anstrengungen untergehen.
  • Unsere Hilfe stellen wir weltweit - je nach Bedarf - zur Verfügung, legen jedoch einen speziellen Fokus auf Afrika und Südost-Asien. Wir gehen Partnerschaften mit lokalen Hilfsorganisationen ein. Zum einen ist es uns so möglich, effizient zu arbeiten und zudem wird gewährleistet, dass kulturelle Unterschiede in den einzelnen Regionen beachtet werden.
  • Unsere Hilfsgüter sind immer qualitativ hochwertig und umfassen Nahrungsmittel, medizinische Verbrauchsgüter, Lehrmittel und weitere Güter, die im speziellen Fall angefragt werden. Wir versenden niemals minderwertige Ware.