Spenden im Trauerfall

Wenn ein geliebter Mensch geht, ist dies für uns ein schmerzlicher Verlust. In der Zeit der Trauer wünschen wir uns häufig, etwas tun zu können, das im Sinne des Verstorbenen gewesen wäre und über dessen Tod hinaus wirkt. Viele bitten daher anlässlich einer Bestattung um eine Kondolenzspende im Gedenken an die verstorbene Person anstelle von Blumen oder Kränzen. Mit einer Kranz­spende zugunsten von Hoffnung für Kinder setzen Sie ein Zeichen für das Leben und schenken damit notleidenden Menschen neue Hoffnung.

Baby Malawi

Bereits in der Traueranzeige können Sie auf diesen Wunsch hinweisen. Wenn Sie zu einer Bestattung Spenden an Hoffnung für Kinder veranlassen möchten, teilen Sie dies dem Bestatter mit. 

Das Bestattungsinstitut kann dann in der Traueranzeige auf diesen Wunsch hinweisen mit z.B. folgender Formulierung:
Anstelle freundlich zugedachter Blumen- und Kranzspenden bitten wir im Sinne der/des Verstorbenen um eine Spende an: 

Hoffnung für Kinder 
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE05 1002 0500 0003 8724 04

Stichwort: Name des Verstorbenen

  • Bitte informieren Sie uns vorab, damit wir alle Spenden, die anlässlich einer Trauerfeier bei uns eingehen, richtig zuordnen zu können. Sie können uns gerne per Telefon 030- 31 19 83 52, E-Mail: info@hfk-de.org oder per Post kontaktieren. Oder über unser Kontaktformular​.
  • Drei Wochen nach der Trauerfeier teilen wir Ihnen die Anzahl der SpenderInnen sowie die Gesamtspendensumme mit. Wir weisen dabei aus Datenschutzgründen nicht die Namen der einzelnen SpenderInnen aus. 
  • Alle SpenderInnen, deren Adressen uns vorliegen, erhalten einen Dankesbrief von uns.