Mosambik

Projekt: Hilfe für Kinder

Mosambiks Müllberg: Das Leben der Kinder inmitten von Müll
Nach dem langen Bürgerkrieg, der bis in die 90er Jahre dauerte, wächst die Volkswirtschaft Mosambiks langsam wieder an. Dennoch gehört das Land immer noch zu den ärmsten der Welt. Die Hälfte der Bevölkerung lebt von weniger als einem US Dollar am Tag. Die Müllsammler von Maputo verdienen nicht mal einen halben.
Der Müllberg der Hauptstadt Maputo bedeckt inzwischen eine Fläche von 17 Fußballfeldern und ist so hoch wie ein dreistöckiges Gebäude. Viele Familien leben seit Jahren auf der immer schneller wachsenden Deponie. Diese Menschen haben keine Ausbildung und sehen in einem Leben auf der Deponie ihre einzige Chance zu überleben. Auch viele Kinder leben dort und müssen täglich den Müllberg nach etwas brauchbarem durchwühlen. Sie sammeln wiederverwertbares wie Plastik, Flaschen, Dosen oder Papier und versuchen es zu verkaufen. Gegen den Rauch und den beißenden Gestank können sie sich kaum schützen. Das einzige was zählt ist das pure Überleben. Was für die Kinder am allerschlimmsten ist, ist das fehlen von Nahrung und der ständig zehrende Hunger.
Hoffnung für Kinder hat bereits einen Container mit 1 Million Essensrationen dorthin verschifft, um die Not zu lindern. Nun konzentrieren wir uns darauf ein Waisenhaus in Marracuene zu unterstützen.

Hilfe für das Waisenhaus von Marracuene
Die Müllberge von Marracuene sind das Zuhause vieler Kinder, die ihre Eltern verloren haben und nicht wissen wohin sie sonst können. Auf der Müllhalde finden sie zumindest irgend etwas zu essen und sei es auch verfault. Diese Kinder riskieren alles und setzen sich den Gefahren schwerster Verletzungen und schlimmer Krankheiten aus, in der Hoffnung zu überleben!
Das Waisenhaus in Marracuene nimmt sich dieser Kinder an. Doch ihre Mittel sind begrenzt. Damit noch mehr elternlose Kinder dort Schutz und Geborgenheit finden können, konnten wir bereits erste Kontakte zu kirchlichen Partnern in Mosamik herstellen, um das Waisenhaus zu unterstützen. Unser Ziel ist es, dass dort noch mehr Waisenkinder ein Zuhause, Essen und viel Zuwendung erhalten und täglich unterrichtet werden können. Zusätzlich zu den Waisenkindern kommen viele Kinder aus der Nachbarschaft unter der Woche zum Unterricht und um auch etwas zu essen zu bekommen.

Wenn Sie uns in unserer Arbeit in Mosambik unterstützen möchten können Sie dies hier. Vielen Dank!